Lost Places & Unlost Places  Baltikum, Quellen

Quellen und weitere Informationen

Quellen:

Archiv der Familie von Mohrenschildt

Literatur (Stand 2019-03-02)

 

  1. Behr-Edwahlen, Ulrich Baron v.: „Edwahlen und die Behrsche Ecke in Kurland“, Lührs & Röver, Verden (1979)
  2. Bienemann, F.: „Livländisches Sagenbuch“, Verlag Franz Kluge, Reval (1897)
  3. Bock, S.: "Herrenhäuser in Estland", Thomas Helms Verlag, Schwerin (2020) 
  4. Dirveiks, I.: „Herrenhaus Varkava - Kulturelle und historische Forschung - künstlerische und architektonische Bestandsaufnahme“, Gutachten im Auftrag der Gemeindeverwaltung Varkava (2012)
  5. Epner, P. (Hrsg.): „Moisast Kooliks – From the upper class to classrooms“, Museum of Estonian Architecture, Tallin (2015)
  6. Hagemeister, H. von: „Materialien zu einer Geschichte der Landgüter Livlands“, Band 1 + 2, Eduard Franzen’s Buchhandlung, Riga (1837)
  7. Hein, A.: „Eesti moisad – Herrenhäuser in Estland“, Tänapäev – Verlag,Tallin (2009)
  8.  Könneke, J.: „Lettland – Dumont – Reise-Taschenbuch“, DuMont Reiseverlag, Ostfildern (2009)
  9.  Kröger, J. E.: „Eine baltische Illusion – Tagebuch eines Deutschbalten aus den Jahren 1939 – 1944“, Verlag Nordland-Druck GmbH, Lüneburg (ohne Jahresangabe)
  10.  Ligers, Z.: „Geschichte der Baltischen Städte“, Paul Haupt Verlag, Bern (1948)
  11. Masnovskis, V.: "Muizas Latvija", Teil 1 bis 3 (wird fortgesetzt), Verlag DUE, Riga (2018, 2019)
  12. Mühlen, H. von zur: „Baltisches Historisches Ortslexikon“, Teil 1 Estland und nördliches Livland, Böhlau-Verlag, Köln, Wien (1985)
  13. Mühlen, I. von zur: „Glanz und Elend – Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser des Baltikum“, Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg i. Allgäu (2013)
  14. Muskat, H.: "Der Gutsbesitz der Familie von Stackelberg in Livland, Estland und auf Oesel", grotesk GmbH, München (1981)
  15. Nowak, C.: „Estland – Dumont Reise-Taschenbuch“, DuMont Reiseverlag, Ostfildern (2009)
  16. Paucker, C. J. A.: „Ehstlands Landgüter und deren Besitzer zur Zeit der Schweden-Herrschaft", Gresselsche Buchdruckerei, Reval (1847)
  17. Pirang, H.: „Das baltische Herrenhaus“ (Band 1-3), Verlag Jonck & Poliewsky, Riga (1926-1930)
  18. Praust, V.: Landkarte „Eesti Moisad“ Maßstab 1:425.000, Regio-Verlag Tartu, Tartu (2015)
  19. Rennenkampff, L. von: „Güterverzeichnis der Familie Rennenkampff“, Selbstverlag (2014)
  20. Rußwurm, C.: „Das Schloß zu Hapsal in der Vergangenheit und Gegenwart“, Verlag Franz Kluge, Reval (1877)
  21. Sakk, I.: „Estonian Manors – A Travelogue“, Verlag Sakk & Sakk OÜ, Tallinn (2004)
  22. Schmidt, B.: „Die Burgen des deutschen Ritterordens in Kurland“ in „Zeitschrift für Bauwesen“, Bd. 71 (1921), S. 199-238
  23. Soom, A.: „Der Herrenhof in Estland im 17. Jahrhundert“, Skanska Centraltryckeriet, Lund (1954)
  24. Stackelberg, Camilla von: „Verwehte Blätter – Erinnerungen aus dem Baltikum“, Siedler Verlag, Berlin (1992)
  25. Stryk, L. von: „Beiträge zur Geschichte der Rittergüter Livlands“ Teil I + II, Albanuß’sche Buchdruckerei, Dresden (1885), Druckerei Mattiesen, Dorpat (1877)
  26. Thomson, E.: „Schloss Ratshof in Estland“, Verlag Norddeutsches Kulturwerk, Lüneburg (1985)
  27. Thomson, E., Manteuffel-Szoege, G. Baron von: „Schlösser und Herrensitze im Baltikum“, Verlag Wolfgang Weidlich, Frankfurt a. M. (1959)
  28. Tuulse, A.: „Die Burgen in Estland und Lettland“, Dorpater Estnischer Verlag, Dorpat (1942)
  29. Wahl, Familie von.: „Erlebtes Livland – Die Familie v. Wahl 1795-1993“, Anton H. Konrad Verlag, Weißenhorn (1995)
  30. Weissner, C.: „Das schöne Kurland“, R. Piper & Co. Verlag, München (1917)
  31. Wertheimer, F.: "Kurland und die Dünafront", Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart und Berlin (1916)
  32. Zarans, A.: „Latvijas pilis un muizas“

 

Ein umfangreiches Angebot an Büchern mit mehr als 2000 Titeln zum Thema Baltische Geschichte findet sich z.B. bei der spezialisierten Buchhandlung von Hirschheydt

Kontakt:

Buchhandlung von Hirschheydt

Am Langen Felde 5-7

D-30900 Wedemark - Mellendorf

Tel.: 05130-5466

Fax.: 05130-39309

e-Mail: kontakt@hirschheydt-online.de

Web: www.buchhandlung-hirschheydt.de

Eine Umfangreiche Datenbank zum Thema Feldpost hat die Arbeitsgemeinschaft „Deutsche Feldpost 1914 – 1918“, ein beim Amtsgericht Göttingen eingetragener Verein im „Bund Deutscher Philatelisten“.

Kontakt:

ARGE Dt. Feldpost 1914-1918 e.V.

c/o Burkhard Schäfer

Strooter Kampen 11

26446 Friedeburg

Web: https://www.deutsche-feldpost1914-18.de/

 

Weitere Web-Links zu Quellen